Mundchirurgie von Medi-Kuss in Hamburg . Logo vor Landschaft im Hintergrund.

MUNDCHIRURGIE

Die Mundchirurgie ist ein Teilbereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und beschäftigt sich vor allem mit Erkrankungen der Mundhöhle. Vor allem bei Begriffen wie Zahnersatz, Parodontose, Zahnwurzelentzündung oder Zahnimplantat kommen in diesem Bereich bei vielen Patienten und Patientinnen unangenehme Gedanken auf.

Bei Medi-Kuss wissen wir um die Ängste und Sorgen unserer Patienten und Patientinnen. Aus diesem Grund stellen sich unsere Spezialisten individuell auf jeden Patienten ein und gehen so sorgsam wie möglich in der Behandlung vor. Auf diese Weise können Sie endlich wieder entspannt und angstfrei auf dem Behandlungsstuhl Platz nehmen und auch bald wieder sorgenfrei lächeln.

Oralchirurgie Hamburg: Unsere Leistungen in der Übersicht

Zahnerhaltende chirurgische Maßnahmen

Implantat als Zahnersatz

In der Praxis für Mundchirurgie, Kieferchirurgie und Gesichtschirurgie Medi-Kuss in Hamburg befindet sich eine Frau im Beratungsgespräch.

BERATUNG

Wir sind Ihr erfahrener Partner für hochwertige Zahnimplantate in Hamburg. Dabei liegt uns eine umfassende Beratung am Herzen. Für eine optimale Behandlung bieten wir deshalb unsere Implantatberatung kostenfrei und unverbindlich an!

Mit Ihnen zusammen besprechen wir die Möglichkeiten eines implantatgetragenen Zahnersatzes und zeigen Ihnen mögliche Alternativen auf. Abgestimmt auf Ihre finanziellen Möglichkeiten finden wir auf diese Weise gemeinsam den richtigen Weg zum optimalen Ergebnis.

Nach einem persönlichen Gespräch führen wir dabei zunächst eine klinische und radiologische Untersuchung durch, um einen detaillierten Einblick in den aktuellen Zustand Ihres Mundraumes zu erlangen. Auf Basis der Analyse erstellen wir Ihnen im Anschluss einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Behandlungsplan und Kostenvoranschlag.

Behandlung

Ersetzt das Implantat einen Zahn den wir operativ entfernen müssen, kann es abhängig vom bestehenden Knochenangebot und der Wundsituation möglich sein, den Zahnersatz in derselben Sitzung (Sofortimplantation) einzusetzen. Bei entzündlichen Geschehen kann das Zahnimplantat nach 6-8 Wochen (verzögerte Implantation) eingesetzt werden. Zudem bieten wir eine Spätimplantation nach einem abheilenden Intervall von ca. 3-4 Monate (Spätimplantation) an. Ziel hierbei ist stets eine möglichst zeitnahe Wiederherstellung Ihrer Kaufunktion.

Nach ca. 4-6 Monaten ist die Einheilphase im Oberkiefer in der Regel abgeschlossen. Im Bereich des Unterkiefers bereits nach 3-4 Monaten. Nachdem sich das Zahnimplantat mit der natürlichen Knochenstruktur verbunden hat (vollständige Osseointegration), erfolgt die chirurgische Freilegung des Zahnimplantats. Dabei wird die Verschlussschraube durch einen Gingivaformer ersetzt. Hierbei spielt das Weichgewebsmanagement eine herausragende Rolle, denn nur ein starkes Umfeld sichert die “Gesundheit” Ihres Implantats. Nachdem die Wundheilung weit genug fortgeschritten ist, werden schließlich noch die Fäden gezogen. Hierbei nimmt Ihr Zahnarzt Abdrücke und fertigt Ihre neue Zahnkrone an. Danach haben Sie es geschafft und können wieder beherzt zubeißen.

IMPLANTATUMFELD

Die Qualität und Quantität Ihres Knochens ist ausschlaggebend für das Einbringen und die Primärstabilität des Zahnimplantates. So beeinflusst die Beschaffenheit der umgebenden Schleimhäute die beschwerdefreie Langlebigkeit Ihrer neuen Zahnwurzel. Außerdem wirkt sie sich auch auf die Ästhetik Ihres neuen Zahnersatzes aus. Um das Risiko einer periimplantären Taschenbildung und des folgenden zirkulären periimplantären Knochenabbaus zu reduzieren, bedienen wir uns zahlreicher chirurgischer Techniken. Das Ziel hierbei ist immer, eine adäquate Strecke von festem Zahnfleisch (feste Gingiva) um den Implantathals zu schaffen. Wir erreichen dies in der Regel durch die sogenannte Vestibulumplastik. Bei Bedarf ergänzen wir diese durch eine freie Schleimhauttransplantation. Dabei ist nur in den seltensten Fällen ein zusätzlicher Knochenaufbau nötig. Mit diesem Vorgehen konnten wir bereits zahlreiche Zahnimplantate erfolgreich einsetzen und unseren Patienten und Patientinnen wieder zu einem sorgenfreien Lächeln verhelfen.

Strahlendes Lächeln durch die Mundchirurgie der Praxis Medi-Kuss in Hamburg.

Zahnentfernung

Parodontalchirurgische Maßnahmen

Präprothetische Chirurgie

Septische Chirurgie

SONSTIGE AUFGABEN IM MUNDBEREICH

Zusätzlich kümmern wir uns um die chirurgische Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen im Mundraum. Auch bei Tumoren oder Fehlbildungen des Gaumens und der Mundhöhle einschließlich der Zunge, der Wange, der Lippen und des angrenzenden Rachens und der Speicheldrüsen sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Wir freuen uns auf Sie.

Deutsch